Aktuelles — Termin

16.01.2020 „Fluch und Segen. Kirchengebäude im Wandel – Eine Ausstellung des Museums der Baukultur Nordrhein-Westfalen“

Die Debatte um Abriss, Umbau und Umnutzung von christlichen Kirchen wird in ganz Westeuropa geführt.

In Nordrhein-Westfalen, insbesondere an Rhein und Ruhr, ist sie aktuell von besonderer Dringlichkeit. Von September bis Anfang November 2019 zeigte das damalige M:AI, Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW, in St. Gertrud in Köln die Ausstellung „Fluch und Segen. Kirchen der Moderne.“ Der Teil der Kölner Ausstellung, der die Umnutzung von Kirchen thematisiert, geht im Jahr 2020/2021 unter dem Titel „Fluch und Segen. Kirchengebäude im Wandel“ auf Wanderschaft. Anhand von 17 Projekten, die überwiegend aus Nordrhein-Westfalen stammen, wird erläutert mit welchen neuen Konzepten und baulichen Veränderungen sich Kirchengemeinden der Herausforderung stellen, wenn sie eines ihrer Kirchengebäude als Gemeindekirche aufgegeben müssen.

Sobald die Koordination der Wanderausstellung abgeschlossen ist, finden Sie alle Termine hier unter „Veranstaltungen”. Aufgrund der aktuellen Situation dauert die Planung an!

Fotos: Baukultur Nordrhein-Westfalen

zur Übersicht