Projekt

Franziskanerkloster | „Zeughaus Neuss“

Neuss, Marktstraße 42–44
Ort
41460 Neuss, Marktstraße 42–44
Ursprüngliche Nutzung
Kirche und Kloster
Neue Nutzung
Multifunktionales Veranstaltungszentrum
Gebäude
1637–1639 Bau der Klosterkirche, Architekt: k.A. | 1655 Fertigstellung der Klostergebäude, Architekt: k.A. | 1802 Aufhebung des Klosters und die Gebäude der Observanten gehen in den Besitz der Stadt über | 1805 Nutzung des Klosters durch das Gymnasium | 1852 das Kirchengebäude wird vom preußischen Landwehr–Bataillons als Zeughaus genutzt | 1925 Spielstätte des Rheinischen Stadtbundtheaters | 1944/ 1945 durch Bombenangriffe schwer beschädigt | 1999 nach Plänen des Hochbauamtes der Stadt Neuss umgebaut und als multifunktionaler Konzert- und Veranstaltungsort genutzt
Denkmalschutz
Das Kloster– und Kirchengebäude steht unter Denkmalschutz.

Weitere Informationen zum Projekt:

https://www.neuss-marketing.de/eventlocations/zeughaus-neuss