Kirchengebäude erhalten, anpassen und umnutzen

Kirche des Monats

Die ehemalige Kirche St. Laurentius in der historischen Duisburger Eisenbahnsiedlung wird bereits seit 2014 dauerhaft als Kunstmuseum genutzt. Anlass für die Umnutzung war der Nachlass des deutsch-ungarischen Künstlers Sándor Szombati, der 1970 von Ungarn nach Duisburg kam und die lokale Kunstszene bis zu seinem Tod 2006 bedeutend mitprägte. Wo vorher Kirchenbänke standen, werden nun seine raumgreifenden Klanginstallationen sowie verschiedene Magnet- und Gravitationsobjekte präsentiert. Möglich geworden ist dies durch das Engagement eines lokalen gemeinnützigen Vereins, der die Präsentation des Werkes von Sándor Szombatis mit dem Erhalt des denkmalgeschützten Kirchengebäudes verbindet.

Zum Projekt
St. Laurentius Duisburg | Foto: Felix Hemmers

3. Magazin „Kirchenumbau“

Baukultur Nordrhein-Westfalen veröffentlicht sein drittes Magazin zum Thema „Kirchenumbau“. In diesem Magazin kommen Menschen aus unterschiedlichen Professionen zu Wort – mit ihren Ideen und Erfahrungen zum Umgang mit leer stehenden Kirchen und ihrer Potenziale.

Mehr Informationen hier
Themenheft „Kirchenumbau" mit informativen Statistiken | Gestaltung: DESERVE Berlin

Themen

Diese Rubrik enthält die wichtigsten Themen, die Sie bei der Vorbereitung einer baulichen Anpassung oder Umnutzung zum Erhalt eines Kirchengebäudes berücksichtigen sollten. Informieren Sie sich hier über die Ausgangssituation der Kirchengebäude in Nordrhein-Westfalen oder erhalten Sie wichtige Hinweise zum aktuellen Kirchen- und Baurecht, zur Prozessgestaltung und Nutzungsentwicklung oder zum Denkmalschutz.

weiterlesen

Kirchen

Suchen Sie interessante Beispiele von Kirchengebäuden, die zu ihrem Erhalt angepasst und umgenutzt wurden? Oder möchten Sie sich über die acht Projekte informieren, die im Rahmen von Zukunftskonzept Kirchenräume fachlich begleitet wurden? In dieser Rubrik finden Sie eine Vielzahl abwechslungsreicher Projektbeispiele aus ganz Nordrhein-Westfalen. Eine visuelle Übersicht erhalten Sie über die Online-Karte in der Menüleiste.

weiterlesen