Kontakte Institutionen und Personen im Überblick

Bevor ein Kirchengebäude baulich angepasst oder umgenutzt werden kann, ist eine sorgfältige Vorbereitung notwendig. Diese beinhaltet die Abstimmung mit allen beteiligten Personen in der Kirchengemeinde, der Kirchenverwaltung, den zuständigen Behörden in der Stadtverwaltung und anderen. Außerdem gilt es, die finanziellen und bautechnischen Voraussetzungen zu prüfen. Und schließlich muss ein nachhaltiges und für alle Beteiligten akzeptables Konzept für die zünftige Nutzung gefunden werden. Das alles erfordert nicht nur viel Engagement, sondern auch jede Menge Fachwissen.

Zu den primären Ansprechpersonen zählen die zuständigen Fachabteilungen oder -referate in den Landeskirchenämtern der Evangelischen Kirche und in den (Erz-)Bischöflichen Generalvikariaten der Katholischen Kirche. Die Kontaktaufnahme zu diesen Institutionen ist unbedingt notwendig (siehe hierzu auch die Rubrik Kirchenrecht – Zuständigkeiten und Verfahrensabläufe). Daneben sind die zuständigen Behörden in der Stadtverwaltung anzusprechen.

Weitere Projektbeteiligte können Entwurfsverfasser, Fachplaner, Sachverständige, Bauleiter oder Unternehmer sein, die gegebenenfalls für externe Beratungs- und Planungsleistungen beauftragt werden.
In der Regel gilt: Je komplexer die Aufgabe ist, desto mehr Personen müssen eingeschaltet werden.

In dieser Rubrik finden eine umfangreiche Liste an Kontaktdaten aus den verschiedensten Fachbereichen, die bereits bei der Umnutzung oder Anpassung zum Erhalt von Kirchengebäuden in Nordrhein-Westfalen beteiligt waren.

Sie möchten alle Kontakte eines speziellen Fachbereiches aufrufen? Nutzen Sie den Filter, um Ihre Suche einzugrenzen.

Oder suchen Sie eine bestimmte Person oder Institution? Geben Sie einen Namen oder Begriff in das Suchfeld ein.

Sie wurden nicht fündig? Versuchen Sie auch unsere Suchtextfunktion mit der Lupe in der oberen Leiste.

Bitte wählen Sie aus: