Themen

Architekten und Ingenieure

Bei der Weiterentwicklung von Bauwerken sind Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure kompetente Ansprechpartner für die Bauherrschaft. Sie können als Baufachleute, beispielsweise die Kirchengemeinde bei der Neuorientierung dazu beraten, ob eine neue Nutzung des Gebäudes möglich ist. Bei Bedarf können sie den damit verbundenen Prozess auch moderieren, soweit bauliche Fragen im Vordergrund stehen (siehe hierzu auch die Rubrik Prozessplanung).

Nach diesen Vorüberlegungen fällt irgendwann der Entschluss, dass gebaut werden soll. Die Kirchengemeinde wird zur Bauherrin. Dabei bestimmt die Bauaufgabe den weiteren Weg, der in enger Abstimmung mit der kirchlichen Bauaufsicht beschritten wird (siehe hierzu auch die Rubrik Kirchenrecht). Eine wesentliche Bedingung zur Sicherung der Ziele und Bauqualität ist es, dass unabhängige Architekten und Ingenieure beauftragt werden, die die Kirchengemeinde beraten und ihre Interessen vertreten. Die Planer können über Wettbewerbe oder durch Direktbeauftragungen gefunden werden. In bestimmten Fällen, zum Beispiel wenn Förderkonditionen es verlangen, ist bei der Auswahl der Fachleute das öffentliche Vergaberecht zu beachten.

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen informiert die Bauherrschaft umfassend von der Architektensuche bis hin zum Planungs- und Bauablauf. Und auch die Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen bietet auf Ihrer Homepage die Möglichkeit geeignete Ingenieure zu finden.

AP