Themen

Planungs-, Bau- und Kirchenrecht

Eine planerische Problematik bei der Entwicklung neuer Nutzungen für Kirchengebäude stellt die Sonderstellung sakraler Nutzungen im Planungs- und Baurecht dar. Beim Wechsel der sakralen Nutzung greifen für die Gebäude Verordnungen und Auflagen, beispielsweise zu Brandschutz, Fluchtwegen, Stellplätzen etc., die im dichten Umfeld der Gebäude und unter Denkmalschutz meist nur sehr schwer zu erfüllen sind. Außerdem kommen bei der Profanierung / Entwidmung und Umnutzung von Kirchengebäuden auch kirchenrechtliche Aspekte zum Tragen (siehe hierzu die Rubrik Kirchenrecht). Hierzu sollten sich die Akteure in den Veränderungsprozessen bei den (Erz-)Bistümern und Landeskirchen, erfolgreichen Projekten sowie von erfahrenen Experten und Planern (Stadtplaner, Architekten, Ingenieure) beraten lassen (siehe hierzu die Rubrik Kontakte).

JB